DEMENZ-WG

DEMENZ-WG

Rochusstr. 307
50827 Köln - Ossendorf

 

ASB Köln
Pflegedienstleitung
Renata Hovorka
Telefon: 0221 66 007 610
www.asb-koeln.de

KARTENANSICHT HIER WÄHLEN
  • Demenz-WG

Wohngemeinschaft für demenziell Erkrankte

Allein in Köln leben ca. 30.000 Menschen mit einer demenziellen Erkrankung. Bundesweit gehen aktuelle Schätzungen von über 1,6 Millionen Erkrankten aus. Viele werden von ihren Angehörigen im Alltag betreut oder leben in Seniorenheimen. Doch nicht für alle Familien ist eine Betreuung Zuhause möglich.

2018 haben wir insgesamt neun attraktive Apartments für Menschen mit demenzieller Erkrankung in unserem Neubauprojekt „Ossendorfer Gartenhöfe“ realisiert. Die Bewohner der Wohngemeinschaft leben dort in einem für sie optimalen Umfeld, werden professionell betreut und bestens versorgt.

Die Appartements können individuell von den Bewohnern und ihren Angehörigen eingerichtet werden. So kann mit den eigenen Möbeln eine vertraute Umgebung geschaffen werden, die besonders für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung wichtig ist. Küche, Essbereich und Wohnzimmer der Wohngemeinschaft werden gemeinschaftlich genutzt.

Für die soziale und pflegerische Betreuung konnte mit dem ASB Köln ein engagierter und leistungsfähiger Partner gewonnen werden, der umfangreiche Erfahrung in der Versorgung von Menschen mit demenzieller Erkrankung vorweisen kann. Die Mitarbeiter/-innen der ASB Köln sind „rund um die Uhr“ vor Ort und unterstützen die Bewohner im Alltag, bei Hygiene und Körperpflege, aber auch beim Kochen.

Das Angebot richtet sich an Menschen, deren Alltagskompetenz durch die Erkrankung bereits so eingeschränkt ist, dass sie Pflege- und Betreuungsbedarf haben, aber noch selbstständig in der Organisation ihres Alltags mitwirken können. Weitere Voraussetzungen sind die Vollendung des 55. Lebensjahrs und eine Einstufung in den Pflegegrad 1.

Die Wohngemeinschaft wurde am 7. Juni 2019 offiziell eröffnet.

Es sind noch Zimmer frei. Falls Sie Interesse haben, können Sie sich gerne mit der ASB Köln (Frau Renata Hovorka, Tel.: 0221 - 66 007 610) in Verbindung setzen.